Biosphärenreservat Žuvintas - Forschungsgemeinschaft Litauen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biosphärenreservat Žuvintas

Katalog > FDC


Ausgabetag:
Entwurf:
Michel-Nr.:
Zähnung:
Bogen:
Druck:
Auflage:
FDC-Nr.:
FDC-Entwurf:  
FDC-Auflage:
Druckerei:  
Ersttagsstempel:
Entwurf:

2013-01-19
G. Gruzdaitytė
Block 47
Ks 14¼

Garsų pasaulis
20 000
2013-2
G. Gruzdaitytė
1100
TYPO Katkus
Simnas
G. Gruzdaitytė

Biosphärenreservat Žuvintas

Das Biosphärenreservat von Žuvintas ist das erste Reservat Litauens in der Liste der UNESCO Biosphärenreservate. Das reservat befindet sich im südlichen Teil Litauens, am mittleren Flusslauf des Nemunas (Memel) und dem oberen Flusslauf der Neris. Das Reservat umfasst die Feuchtland von Žuvintas und Amalva, die Wälder von Bukta im westlichen Teil des Reservats. Zum Biosphärengebiet gehört der See von Žalytis mit den angrenzenden Sümpfen.
Aufgrund seiner Verschiedenheit und Einmaligkeit der Natur gehört das Gebiet zu den reichs-ten Natur-Komplexen Litauens. Das Territorium ist Heimat einer seltenen und raren Fauna und Flora und Landschaften aus Feuchtwiesen, die mittler weise sehr rar in Litauen sind.
Der Name Žuvintas wurde aufgrund der vielfältigen Arten der Vögel, die das Gebiet bewoh-nen, bekannt. Bereits seit dem 19. Jahrhundert war das Biosphärenreservat für Vogelkundler attraktiv. Mehr als 220 verschiedene Vogelarten, von denen ca. 150 Arten hier brüten, wurden im Reservat beobachtet.
Der See von Žuvintas wird in der Bevölkerung „Wiege des Litauischen Schwans“ genannt, von hier verbreitete sich der majestätische Vogel über ganz Litauen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü